das Zuhause für Menschen mit Betreuungsbedarf

Jahresberichte

2019

Die Lebensqualität für Menschen mit betreuungsintensiven Einschränkungen zu verbessern, haben wir alle auch im vergangenen Jahr als unser oberstes Ziel tagtäglich gelebt. Herzlichen Dank an alle Mitarbeitenden der Stiftung NISCHE, die jedenTag für unsere Klienten da sind und sie unterstützen

Das Berichtsjahr 2018 war einmal mehr geprägt von Veränderungen. Der Stiftungsrat hat sich im Frühling entschieden, zur Standortbestimmung und zur Überprüfung der Strategie externe Unterstützung hinzuzuziehen. Hanspeter Draeyer begleitet uns seit März 2018 als externer Berater. Er schlug uns nach einer kritischen Analyse auf Grund von Interviews mit allen Stiftungsratsmitgliedern und des Führungsteams in einem priorisierten Massnahmenplan verschiedene strategische und operative Aktivitäten vor. Basierend darauf hat sich der Stiftungsrat zur Entlastung der Präsidiumsfunktion neu organisiert und Ressortverantwortliche definiert.

Im Zuge der Diskussion über die Zukunft der Stiftung NISCHE hat sich Ruedi Schärer als langjähriger Präsident mit seiner Demission per Ende Mai entschieden, das Präsidentenamt abzugeben. Die Leitung des Stiftungsrates hat Christian Liechti Ende August 2018 vorübergehend ad interim übernommen. Anfang März 2019 konnten wir in der Person von Franz Zeder unseren neuen Stiftungspräsidenten gewinnen. Sein Amtsantritt ist der 1. April 2019. 

In Folge der Neuorientierung trennten wir uns Ende Oktober von unserem Geschäftsführer Prenk Marleku. Da sich die Neubesetzung der Leitung als grosse Herausforderung gestaltet, hat Herr Hanspeter Draeyer die Geschäftsführung ad interim übernommen. Wir danken ihm herzlich für sein Engagement für die Stiftung NISCHE. Mit seiner grossen Erfahrung, seiner Sozial- und Fachkompetenz hat er mitgeholfen, die Stiftungsorganisation zu stabilisieren und zugleich für die Zukunft zu stärken.

Nach einem aufwändigen und sorgfältigen Auswahlprozess konnte der Wahlausschuss dem Stiftungsrat Ende März eine ausgewiesene Kandidatin zur Wahl empfehlen. Der Stiftungsrat hat am 27. 3. 2019 Frau Verena Keller zur neuen Geschäftsführerin mit Stellenantritt auf 1. 7. 2019 gewählt.

Im Januar 2018 hat die Stiftung die Liegenschaft an der Bündtengasse 2 käuflich erworben. Die Liegenschaft ermöglicht uns, weitere Wohnplätze anzubieten. Die Projektpläne werden sich 2019 weiter konkretisieren. Der finanzielle Jahresabschluss zeigt ein positives Bild. Dies ermöglicht uns auch in Zukunft, den Betrieb klientenorientiert zu optimieren und die Infrastruktur laufend zeitgemäss zu unterhalten. 

Trotz einigen Veränderungen darf der Stiftungsrat auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken. Die eingeleiteten mittel- bis langfristigen Aktivitäten stimmen uns alle zuversichtlich. Auch dank dem Rückhalt der Eltern, Versorger, Beistände, Verwandten, Bekannten, Kunden, Lieferanten, Geschäftspartner und Mitglieder des Vereins blicken wir sehr positiv in die Zukunft. Ihnen allen gilt ein grosser Dank für Ihre Unterstützung und Wohlwollen der Stiftung und dem Verein NISCHE gegenüber! 

31. 3. 2019

Christian Liechti, Präsident ad interim

Höhepunkte aus dem Jahr 2019